KoKiBanner

Willkommen in Konsolistan, dem elektronischen Reich der Konsolenkinder.


In Konsolistan finden die Ausgestoßenen des technischen Fortschritts ein Zuhause und planen den Aufstand gegen das Establishment der Rüstungskonzerne der aktuellen Konsolengeneration.


Das Hauptaugenmerk richten die Konsolenkinder dabei auf die Erhaltung, Pflege und Benutzung klassischer Videospiele der achtziger und neunziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Dies manifestiert sich vor allem im monatlichen Zusammenfinden auf der eigens dafür kreierten Veranstaltung Games people play auf der nicht nur gezockt wird, sondern auch der allgemeinen Retrogame-Kultur gehuldigt wird. Auf den monatlichen Treffen wird zumeist unter bestimmten Themen ein Rahmenprogramm zusammengestellt und spielerisch untermauert. Dabei können die Themenschwerpunkte stark variieren, von Konsolen spzeifischen zu Jahrezeit bezogenen Abenden ist dabei alles machbar.


Die Konsolenkinder verstehen sich dabei nicht als ein fest zusammen gestelltes Team, sondern orientieren sich in seiner Zusammensetzung stets an den Zielen des Projektes und passen sich entsprechend an. Dabei setzen sich die Konsolenkinder aus Konsolenbastlern, Künstlern, Grafikern, Musikern und Retrosammlern zusammen. Von Chiptune-Musik, über Tape-Art und Videoinstallationen können so die unterschiedlichsten Themengebiete nicht nur mit Spielen, sondern auch Multimedial abgedeckt werden!


Schauen Sie sich in Konsolistan ein wenig um und entdecken Sie die vielfältigen Möglichkeiten, der Faszination alter Videospiele zu fröhnen. Ganz gleich ob nun beim aktiven Zocken, dem Lauschen von Konsolen erzeugten Klängen oder Videospielbezogener Kunst.


Pixelige Grüße von den Konsolenkindern.